Martina Glaab – Platz 2

Ich bin am 14. April 1958 im Biebergemünder Ortsteil Kassel geboren.
Ich gehöre wohl zu den Bese-Kässelern, die den kürzesten Schulweg hatten – genau gegenüber dem Elternhaus befindet sich die Grundschule Kassel.
Nach meinem Realschulabschluss führte mich der Berufsweg nach Frankfurt zur (damals noch) Deutschen Bundesbahn.
Nach einigen privaten und beruflichen Veränderungen, Heirat, Familiengründung, Rückkehr in den Beruf bin ich heute in der Stadtverwaltung Wächtersbach als Verwaltungsangestellte anzutreffen. Neben der interessanten Arbeit im Vorzimmer von Bürgermeister Krätschmer und Erstem Stadtrat Weiher gehören zu meinem Aufgabenbereich die Öffentlichkeitsarbeit und das Vereinwesen.

Seit 1979 bin ich Mitglied der SPD und auch bereits seit Parteieintritt in der Ortsvereinsarbeit aktiv. Es folgte die Wahl ins Gemeindeparlament und die Arbeit in den unterschiedlichen Fachausschüssen. Heute arbeite ich im Ausschuss für Soziales, Sport und Kultur und dort seit der Kommunalwahl 2006 als Ausschussvorsitzende.
Dem Kreistag des Main-Kinzig-Kreises gehöre ich seit 1992 an – ich bin Mitglied im Sozialausschuss und arbeite in weiteren verschiedenen Arbeitskreisen der SPD-Kreistagsfraktion mit. Als Stellvertretende Kreistagsvorsitzende und von der SPD-Kreistagsfraktion in unterschiedliche Kreisgremien entsendet, wie die KCA, AQA, Verbandsversammlung Zweckverband Hessischer Spessart und als Vertreterin im Wasserverband Main-Kinzig, Naturschutzbeirat

„Das ehrenamtliche Engagement von Jedermann ist unverzichtbar für eine funktionierende Gesellschaft und gehört zu einer funktionierenden Demokratie“ Deshalb unterstützt ich zahlreiche örtliche und überörtliche Hilfsorganisationen, Vereine und Verbände, wie DRK, Freiwillige Feuerwehr, Tierschutz, Malteser und Behindertenorganisationen. Auch gehören dazu örtliche Kulturschaffende Vereine und der Förderverein Alteburg-Schule sowie der Angel-Club-Kassel dazu.

In das Amt der Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Biebergemünd bin ich vor acht Jahren gewählt worden.

Zur Kommunalwahl am 27. März 2011 stelle ich mich erneut als Kandidatin für den Kreistag und für das Gemeindeparlament zur Verfügung. Im Gemeindeparlament unterstütze ich als eine seiner Stellvertreterinnen die Arbeit des Fraktionsvorsitzen Berthold Schum. Die politische Arbeit – sowohl in Biebergemünd als auch im Main-Kinzig-Kreis – macht mir Spaß, ich finde meine Motivation zur Parlamentsarbeit in den zahlreichen Erfolgen, die mit den Beschlüssen sichtbar und erfolgreich für Biebergemünd und seine Einwohner geworden sind.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *